Eigenes Unterrichtskonzept

 

 

Es ist schon 30 Jahre her, dass ich meine ersten Schritte im Ballett gemacht habe - ich habe meinen Mädchentraum und meine Leidenschaft zum Beruf gemacht...

Und schon seit 15 Jahren entwickle ich ein pädagogisches Konzept für Kinder, welches sich von strengen und veralteten Ballett-Theorien distanziert. Das Konzept hat folgende - ganz klaren - Ziele:

·     Kindern Tanz und Ballett auf spielerische und kindgerechte Art und Weise beizubringen. 

·     Kindern großen Spaß zu bereiten.

·   Kindern zu ermöglichen das Tanzen zu entdecken, durch Erfolgserlebnisse und nicht durch eine strenge Art.

Diese jahrelange Erfahrung in Zusammenarbeit mit Kindern macht mir Eines besonders deutlich – Kinder lieben Geschichten! Meine Didaktik vereint Märchen, Ballett und Kindertanz. 

Dieses Konzept ist eine Innovation, da es ein solches in dieser Form noch nicht gibt! Damit alle Spalten durchdacht und präzise sind steckt ein gesamtes Team dahinter:

1. Komponisten mit denen ich gemeinsam eigene Musikstücke entwickle. Durch klare Akzente und Signale, können Choreografien und Bewegungen mühelos und besonders schnell erlernt werden.

2.  Lektoren, die meine Geschichten bezüglich kindgerechter Sprache anpassen und somit ermöglichen, dass Kinder die Aufgaben schnell verstehen und Spaß daran haben.

3.  Illustratoren, die individuelle Figuren und Bilder speziell für meine Geschichten entwerfen und damit die Fantasie der Kinder in besonderer Form anregen.

4.   Und mein Gebiet – Das klassisches Ballett und der Kindertanz. Durch die jahrelange Zusammenarbeit mit Kindern sowohl in anderen Schule wie auch in mein Ballettstudio habe ich herausfinden können, in welchem Alter Kinder mit bestimmten Bewegungsabläufen besonders gut zu erreichen sind.  So konnte ich Kinder richtig gut verstehen und das Tanzen nicht als schwierige Disziplin sondern als einzigartiges Erlebnis vermitteln.